Alle Beiträge von admin

23.6.2024 – von der Baldarin in die Pogana

Nur eine Bucht weiter geht es, um ein paar Arbeitstage am schönen Steg eines top Restaurants in der Pogana-Bucht einzuplanen. Das Wetter „unterstützt“ unsere Entscheidung ein paar Steg-Tage einzulegen, um Bora, ein Tiefdruckgebiet, Gewitter und wechselhaftes Wetter abzuwettern. Neben vielen anderen Gerichten kann man hier sogar die hausgemachten Cevapcici essen, die ansonsten eher nicht auf unserem Plan stehen. Ein schöne Idylle, die zum Verweilen einlädt.

22.6.2024 – von Rab in die Baldarin

Wir nehmen am späten Vormittag den Anker auf und segeln bei schönem Segelwind an den Doplhin Islands vorbei zum Südkap Cres. Dort werfen wir den Anker in der Baldarin, nur drei weitere Yachten bleiben hier über Nacht. Stets ein top Ankerplatz! Mit Starlink hat man natürlich auch dort Internet, sonst eher schwierig und daher leer 😉

21.6.2024 – von Punat in die Gozinka

Wir verlassen am Vormittag nach einem top gastronomischen Abend in Punat die Marina, um in der Uvala Gozinka auf Rab am Nachmittag den Anker fallen zu lassen. Die Konoba ist dort keine besondere Empfehlung, aber ok für einen Abend – und wir treffen Bootsfreunde vor Anker auf schönem Ankergrund, was der wichtigere Teil ist 🙂

20.6.2024 – Marina Punat

Morgens nehmen wir den Anker in der Bucht Punat auf und legen in der Marina Punat an. Dort erwarten wir den Motor Service bei heißen Temperaturen. Die sehr gute Arbeit wird durch die von uns aufgestellten Makita-Ventilatoren erleichtert und bestens erledigt: Jahresservice mit Austausch auch von Keilriemen, Öl- und Dieselfiltern, Motoröl, Kühlwasser, Impeller etc. – ausführlicher Test, alles top.
Anschließend kommen die Brompton-Falträder zum Einsatz, um den Ort Punat zu erkunden und in einem top Restaurant zu landen – wie so oft findet sich bestes Essen zu fairen Preisen in der „2. Reihe“.

19.6.2024 – von Opatija nach Krk

Zum Arbeits- und Urlaubs-Törn legen wir morgens in Opatija ab, um an der Insel Krk mittags den Anker für einen Badestopp fallen zu lassen. Starlink läuft im „flat mode“, und so ist das BoatOffice gut versorgt.

Am Nachmittag geht es in der Bucht Punat vor Anker, da wir am 20.6. in der Marina einen Volvo Service vereinbart haben.

27.5.2024 – zurück nach Opatija

#einhandsegeln
Nach dem Abflauen der Bora heißt es am Vormittag „Anker auf“, und es geht wieder zurück nach Opatija, wo die OpenToBe am Nachmittag nach 28 Seemeilen festmacht. Unterwegs erlaubt Starlink gute Videokonferenzen und digitales Arbeiten an Bord.

26.5.2024 – Ankern zwischen Altstadt und Punat, abends Punat Bucht vor der Beach-Bar

#einhandsegeln
Die OpenToBe geht am Tage zwischen Altstadt und Punat vor Anker, um mit dem Tender Freunde auf dem Campingplatz zu besuchen. Mit dem Schiff wird ein passende Ankerplatz gelotet, so dass eine passende Wassertiefe und der gebotene Abstand 50m zum abgesperrten Badebereich gegeben ist, d.h. der Anker muss mindestens in 70m Abstand fallen, was auch gelingt. Abends fällt dann der Anker wieder in der top geschützten Punat-Bucht – diesmal direkt vor einer Beach-Bar mit guter Konoba nebenan.

25.5.24 – von Opatija nach Krk

#einhandsegeln
Gegen Mittag geht es einhand in Opatija los. SSW-Winde erlauben es die Segel zu setzen, um auf Amwindkurs die Ostseite von Cres anzusteuern. Nach einem Anker- und Badestopp in der sog. Y-Bucht (Sv.v Juray) fällt westlich der kleinen Insel Kosljun in der Bucht von Punat gegen 1900 nach 28 Seemeilen der Anker. Der Ankerplatz ist bestens geschützt bei etwas instabiler Wetterlage.

11.5.2024 – von Opatija nach Krk und vor Anker

Wir legen um 1230 in der ACI Marina Opatija ab. Der auf SSW drehende Wind erlaubt es, die Segel zu setzen und auf Amwindkurs zur Insel Krk zu segeln, wo auf der Westseite um 1615 UTC+2 der Anker fällt. Dort sind wir rein auf Starlink angewiesen, das es gerade durch die geomagnetischen Stürme des 10.-12.5.2024 (besonders starke Sonnenstürme) etwas schwerer hat, aber noch ausreichend läuft. Auch ein interessanter Praxistest und eine Erfahrung. Der Einfluss auf die Satelliten war angekündigt.
Die Badesaison 2024 ist vor Anker eröffnet, und wir freuen uns auf spannende Törns – mit privaten und beruflichen Begegnungen in Kroatien.