Deck pflegen :-)

Hafentage mal nutzen, um das Deck zu polieren, was einmal im Jahr bei uns ansteht. Das passiert irgendwann in der Saison im Wasser, während der Rumpf an Land an der Reihe ist, wenn auch das Antifouling erneuert wird. Wir verwenden die Rupes Bigfoot Maschine und ein wenig abrasives Poliermittel von 3M, das auch “one-step” versiegelt. Dennoch ist vor dem Winter nochmal ein Gang Carnauba-Wachs angesagt.
Bootspflege selbst zu machen gehört für mich als Segler seit Kindesbeinen dazu. Erstens muss man dranbleiben statt auf Refits von “Gammelschiffen” nach Jahren zu setzen, und zweitens entdeckt man nur bei sorgfältiger und regelmäßiger Pflege Schäden. Beim Regattasegeln wird man in der Regel bei Profis und Amateuren im vorderen Feld auch nur gepflegte Schiffe sehen, ebenso bei sehr guten Fahrtenseglern.